• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Aktuelle Pressemitteilungen / 
  • 20-Jähriger wegen besonders schweren Falls des Diebstahls aus zwei Schulen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Suchfunktion

20-Jähriger wegen besonders schweren Falls des Diebstahls aus zwei Schulen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Datum: 27.03.2020

Weinheim / Rhein-Neckar-Kreis: Der 20-jährige Beschuldigte ist dringend verdächtig, in der Nacht von 22. / 23.03.2020 in die Albert-Schweitzer-Schule im Birkenweg eingebrochen zu sein und aus einem Lehrerzimmer ein iPad entwendet zu haben.

In der folgenden Nacht (23. / 24.03.2020) soll er ein Fenster der Johann-Sebastian-Bach-Schule in der Fichtestraße eingeschlagen haben und eingestiegen sein. Auch hier soll der Tatverdächtige aus Schränken im Lehrerzimmer zwei iPads sowie ein Laptop entwendet haben.

Nachdem die Ermittlungen des Polizeireviers Weinheim zu dem Tatverdächtigen führten, wurde dessen Wohnung auf richterlichen Beschluss durchsucht. Bei der Durchsuchung wurde das Diebesgut aufgefunden und sichergestellt. Der Tatverdächtige hat in seiner Vernehmung die Tatbegehungen eingeräumt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand beging der Beschuldigte die Diebstähle um sich dadurch eine nicht unerhebliche Einnahmequelle zur Finanzierung seines Lebensunterhalts und seines Drogenkonsums zu erschließen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde der 20-Jährige am Donnerstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, der Beschuldigte wurde danach in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Weinheim und der Staatsanwaltschaft Mannheim dauern an.


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste