• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Aktuelle Pressemitteilungen / 
  • 20-jähriger Mann wegen des Verdachts des Diebstahls in einem besonders schweren Fall und des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Suchfunktion

20-jähriger Mann wegen des Verdachts des Diebstahls in einem besonders schweren Fall und des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Datum: 09.03.2022

Mannheim-Innenstadt: Ein 20 Jahre alter Mann soll am Dienstag, 08.03.2022 gegen 20:00 Uhr aus einem Bekleidungsgeschäft in E 1 mehrere Schuhe, Taschen, Kleidung und Schmuckstücke in einem Gesamtwert von 411,77 Euro entwendet und anschließend die Geschäftsräume ohne Bezahlung der Ware verlassen haben.  

Ein Mitarbeiter des Ladengeschäfts konnte die Tathandlung beobachten und verständigte die Polizei. Diese nahm den Mann kurz darauf in der Nähe der Tatörtlichkeit fest.  

Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung des Tatverdächtigen und seiner mitgeführten Sachen konnten das Diebesgut sowie eine kleinere Menge Haschisch aufgefunden und sichergestellt werden.  

Der 20-jährige Wohnsitzlose wurde daraufhin am Mittwoch, 09.03.2022 der Haft- und Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt. Diese erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl wegen Fluchtgefahr und setzte diesen in Vollzug. Im Anschluss wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.  

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt dauern weiter an.


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1106

Fußleiste