Suchfunktion

21-jähriger Mann wegen des Verdachts des versuchten Totschlags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Datum: 17.08.2020

Schwetzingen: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 21-jährigen Mann erlassen.

Der Iraker steht im dringenden Verdacht, am späten Sonntagnachmittag kurz vor 18 Uhr bei einer Auseinandersetzung in der Schwetzinger Nordstadt einen 32-jährigen Landsmann vor dessen Wohnung mit einem Messer lebensgefährliche Verletzungen zugefügt zu haben.

Der Verdächtige wurde noch am Tatort widerstandlos festgenommen. Die Tatwaffe – ein Klappmesser – wurde sichergestellt.

Der 21-Jährige wurde am Montagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Hintergründe der Tat sind bislang noch nicht bekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim.

Hintergrund:

Pressemitteilung vom 16.08.2020


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste