• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Aktuelle Pressemitteilungen / 
  • 24-jährige Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des versuchten gemeinschaftlichen Diebstahls und des Compu-terbetrugs in Untersuchungshaft

Suchfunktion

24-jährige Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des versuchten gemeinschaftlichen Diebstahls und des Computerbetrugs in Untersuchungshaft

Datum: 15.11.2019

Mannheim / Brühl: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde am 14.11.2019 durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen eine 24-jährige Frau aus Bulgarien erlassen. Sie steht im dringenden Verdacht, einen versuchten gemeinschaftlichen Diebstahl sowie mehrere Fälle des Computerbetrugs begangen zu haben.

Die Tatverdächtige soll bereits am Montag, den 15.04.2019 gegen 13:00 Uhr gemeinsam mit einer gesondert verfolgten Frau an einem Geldautomaten in der Steubenstraße in Mannheim mit einer zuvor entwendeten EC-Karte dreimal je 1.000 Euro abgehoben haben. Zudem soll sie versucht haben, mit der gleichen EC-Karte an dem Geldautomat Guthaben auf ihr Mobiltelefon zu laden. Die EC-Karte war wenige Minuten zuvor in einem Lebensmitteldiscount-Laden in der Neckarauer Straße entwendet worden.

Am 13.11.2019 gegen 13:00 Uhr versuchte die Tatverdächtige gemeinsam mit einer weiteren, noch unbekannten Frau in einer weiteren Filiale des gleichen Lebensmitteldiscounters in Brühl das Mobiltelefon einer Kundin zu entwenden. Dabei wurde sie durch den Ladendetektiv festgenommen und der Polizei überstellt. Ihre noch unbekannte Mittäterin konnte flüchten. Diese wurde durch Zeugen wie folgt beschrieben:

-        Weiblich
-        Ca. 160 cm groß
-        Auffällig übergewichtig
-        Süd- oder südosteuropäisches Aussehen
-        Längeres dunkles Haar
-        Rundliches Gesicht

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der flüchtigen Mittäterin geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt, Tel. 0621 174-3310, zu melden.

Gegen die 24-jährige Tatverdächtige wurde am 14.11.2019 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen. Sie wurde nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter und Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeireviers Mannheim-Oststadt dauern an.


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste