• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Aktuelle Pressemitteilungen / 
  • 29-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall in Haft

Suchfunktion

29-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall in Haft

Datum: 18.02.2022

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 29-jährigen Wohnsitzlosen algerischer Nationalität erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, in Mannheim einen Diebstahl aus einem geparkten PKW begangen zu haben, um die Diebstahlsbeute weiterzuverkaufen.

 Der Mann soll am Donnerstag, 17.02.2022 vor sieben Uhr in der Lemaitrestraße in einen geparkten Pkw eingebrochen sein. Hierzu soll er die Dreieckscheibe der hinteren linken Tür eingeschlagen und das Fahrzeug entriegelt haben. Aus dem Inneren soll er einen tragbaren Computer, einen Entfernungsmesser, weiteres elektronisches Zubehör sowie zwei Notizbücher entwendet haben. Im Rahmen einer Fahndung konnte der Tatverdächtige wenig später durch Polizeikräfte festgenommen werden. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen den 29-jährigen Tatverdächtigen wegen Fluchtgefahr erlassen. Nach der Eröffnung des Haftbefehls durch den Haft- und Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Mannheim wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Inwiefern der Tatverdächtige für weitere gleichgelagerte Taten in zurückliegender Zeit in Betracht kommt, wird derzeit überprüft und ist Gegenstand der noch andauernden weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeireviers Mannheim-Käfertal.


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste