Suchfunktion

Zwei Tatverdächtige wegen mehrerer Überfälle in Untersuchungshaft

Datum: 14.08.2020

Backnang / Schwäbisch Hall: Die Mannheimer Polizei konnte am 29.07.2020 nach einem Banküberfall zwei Tatverdächtige festnehmen. Ein 44-Jähriger sowie sein 22-jähriger Komplize hatten zuvor in der Mannheimer Innenstadt eine Bank überfallen und dabei eine Angestellte mit einer Schreckschusswaffe bedroht. Näheres hierzu siehe die gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4666332

Im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen besteht zwischenzeitlich der konkrete Verdacht, dass die beiden Festgenommenen am 14.07.2020 noch eine Tankstelle in Backnang-Waldrems und am 18.07.2020 eine Tankstelle in der Egerländer Straße in Schwäbisch Hall überfallen haben. Bei den Wohnungsdurchsuchungen der beiden Männer, die aus dem Raum Schwäbisch Hall stammen, konnten entsprechende Beweisstücke aufgefunden werden, die den konkreten Verdacht einer Tatbeteiligung bei den genannten Tankstellenüberfällen begründen. Die Tatverdächtigen befinden sich in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen zu allen drei Überfällen werden zukünftig zentral bei der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Kriminalpolizei Mannheim geführt.

Zum Verständnis werden die Links der bisherigen Pressemeldungen des PP Aalen angefügt:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4655718

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4652209


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Aalen
Telefon: 07361 580-105

Fußleiste