• Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion

Staatsanwaltschaft Mannheim

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Staatsanwaltschaft Mannheim 


 

Aktueller Hinweis:

Aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen während der COVID-19-Pandemie ist der Zugang zu den Dienstgebäuden der Staatsanwaltschaft Mannheim eingeschränkt.

Besucher, die Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen oder innerhalb der jeweils letzten 14 Tage persönlichen Kontakt mit einer Corona-infizierten Person hatten, ist der Zugang zu den Dienstgebäuden nicht gestattet.

Alle anderen Personen können während der üblichen Sprechzeiten vorsprechen, müssen aber einen Mundschutz tragen. Nach Möglichkeit reichen Sie bitte alle Anträge schriftlich ein. Sollte ein persönlicher Kontakt notwendig sein, klingen Sie bitte am jeweiligen Dienstgebäude und warten Sie auf weitere Anweisungen.


Staatsanwaltschaft Mannheim
L 10, 11 - 12
68161 Mannheim

Postanschrift

Staatsanwaltschaft Mannheim
68149 Mannheim

Dienstgebäude

L 4, 15 und 16
(Nebengebäude, Verwaltung, Ermittlungsabteilungen 5, 7 und 8)

L 10, 11 - 12
(Hauptgebäude, Hauptabteilung 6, Abteilung 9, Vollstreckung)

N 7, 19
(Nebengebäude, Ermittlungsabteilungen 2, 3 und 4)

68161 Mannheim

0621 292-0
0621 292-7120
poststelle@stamannheim.justiz.bwl.de

Die Behörde ist zu folgenden Sprechzeiten erreichbar:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 09:00 bis 11:30 Uhr

Mittwoch von 13:30 bis 15:30 Uhr

Möchten Sie die sachbearbeitende Staatsanwältin oder den sachbearbeitenden Staatsanwalt persönlich sprechen, vereinbaren Sie bitte zuvor einen Termin. Wenn Sie unangemeldet erscheinen, können Sie nicht sicher sein, die Staatsanwältin oder den Staatsanwalt anzutreffen, da diese häufig Sitzungsdienst bei den Gerichten wahrnehmen oder aus anderen dienstlichen Gründen nicht anwesend sein können.

Bitte beachten Sie, dass die Staatsanwaltschaft keine Rechtsberatung leisten darf.

Bitte klären Sie bei einer beabsichtigten Vorsprache zunächst ab, in welches Gebäude Sie müssen.

Aus rechtlichen und technischen Gründen ist es noch nicht zulässig, bei einer Justizbehörde per E-Mail rechtsverbindliche Erklärungen abzugeben, Anträge zu stellen bzw. Beschwerden einzulegen.

Grundsätzlich können aus Datenschutzgründen keine telefonischen Auskünfte an Privatpersonen erteilt werden. Sofern verfahrensbeteiligte Privatpersonen Auskünfte begehren, sind diese - im Regelfall über eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt - schriftlich einzuholen.

Fußleiste